15.03.2022

Corona und Digitalisierung: Mitarbeitende vom BBW Leipzig bei Erfahrungsaustausch des BMAS gefragt

Bei der Veranstaltung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) ging es um den Erfahrungsaustausch in der beruflichen Rehabilitation zu aktuellen Herausforderungen während der Pandemie.

In einer Podiumsdiskussion mit dem Titel „…und dann kam Corona und wir haben einfach gemacht…“ diskutierte Hauptgeschäftsführer der BBW-Leipzig-Gruppe und BAG BBW-Vorstandsvorsitzender Tobias Schmidt gemeinsam mit Dr. Susanne Gebauer (Vorstandsvorsitzende BV BFW) und Katharina Dannert (Vorstandsvorsitzende BAG BTZ) wie der Wechsel in die Heimlernphase funktionierte und vor welchen Herausforderungen Auszubildende und Mitarbeiter*innen in Berufsbildungswerken standen.

Ebenso hielten Dr. Grit Franke (Geschäftsbereichsleiterin BBW Leipzig) und Patricia Roscher-Rothenberger (Abteilungsleiterin Reha-Steuerung und Fachdienste) einen Impulsvortrag mit dem Titel „Nähe trotz(t) Distanz“ und berichteten von ihren Erfahrungen.

Nach weiteren Vorträgen und Workshops endete die Veranstaltung mit einer Podiumsdiskussion, die „Das Gute, das aus Corona entstanden ist“ zusammenfasste und so auch ein positives Bild der Veränderungen im Alltag der Einrichtungen schuf.

Kontakt zu uns

Christine Heuer

Christine Heuer

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel. (0341) 41 37-789
presse@bbw-leipzig.de

Blick ins Studio
Interview mit Tobias Schmidt
Tobias Schmidt (Hauptgeschäftsführer der BBW-Leipzig-Gruppe und BAG BBW-Vorstandsvorsitzender) und Tanja Ergin (Geschäftsführerin BAG BBW)
offene
Stellen